NEWS

BinLayer.de
06/2010

Neue Rubrik 'Buchtipps'

Wir haben auf Anregung vieler Leser die Reihe 'Buchtipps' in dieses Portal aufgenommen.

Wir veröffentlichen nach wie vor gerne auch Ihre Beiträge zu Büchern, die Sie empfehlenswert halten. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an info@autismus-wir-eltern.de.

05/2010

Neustrukturierung der Website

Wir haben auf Anregung vieler Leser die Website umstrukturiert, damit die Navigation (hoffentlich) etwas leichter geworden ist.

Sie finden hier zum ersten Mal auch Adressen von Ärzten, die im deutschsprachigen Raum biomedizinische Ansätze bei Autismus praktizieren.

Wir veröffentlichen nach wie vor gerne auch Ihre Beiträge. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an info@autismus-wir-eltern.de.

05/2010

Temple Grandin: The world needs all kinds of minds

Ein recht aktuelles Fundstück aus dem Web: Temple Grandin berichtet aus ihren eigenen Erfahrungen, wie das Gehirn autistisch behinderter Menschen arbeitet.

Bei diesem Beitrag handelt es sich dabei um ein Video. Falls Sie das Video nicht sehen können, sollten Sie einen aktuellen Flash-Player aus dem Internet herunter laden und auf Ihrem Computer installieren.

05/2010:

Tagesstrukturierende Maßnahmen als PB

Was passiert mit autistisch behinderten Menschen, wenn sie volljährig geworden sind und keine Schule mehr besuchen können und auch der Besuch einer Werkstatt für behinderte Menschen nicht in Betracht kommt? Die Lösung dafür könnten tagesstrukturierende Maßnahmen wie die des vorgestellten SELMA-Projekts sein.

Wie solche Maßnahmen beantragt werden können, welche Rechtsgrundlagen zu beachten sind und wie SIe ohne fremde Hilfe einen entsprechenden Antrag formulieren können, verrät Ihnen dieser Beitrag (mit MUSTER-ANTRAG). Lesen Sie mehr dazu hier.

03/2010:

Das SELMA-Projekt

Was passiert mit autistisch behinderten Menschen, wenn sie volljährig geworden sind und keine Schule mehr besuchen können? Es gibt sicherlich viele, die eine Eingliederung in die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) geschafft haben, jedoch sind dies oftmals nur die sprechenden autistisch Behinderten. Für die große Gruppe der Nicht-Sprechenden gibt es oftmals keine oder nur unzureichende Lösungen, wie sie tagsüber außerhalb des Elternhauses adäquat beschäftigt werden können. Viele bleiben deshalb auch zu Hause, solange die Eltern dies leisten können.

Einen Rechtsanspruch auf einen Platz in einer WfbM gibt es leider nicht, was im nachfolgenden Beitrag erläutert wird. Es ist dies ein Dilemma, denn Menschen mit Autismus haben einerseits viel Potential, insbesondere in speziellen kognitiven Bereichen, jedoch sind andererseits ihre massiven Störungen im Bereich der Wahrnehmungsverarbeitung und der Kommunikation so schwerwiegend, dass die meisten von ihnen in kein Schema passen.

Um dieses Problem zu lösen, hat der Verein autismus Rhein-Neckar e.V. 2009 sein SELMA-Projekt gestartet, worüber wir gerne berichten. Wenn Sie andere Projekte kennen, über die auch berichtet werden sollte, dann schicken Sie uns einfach eine E-Mail an info@autismus-wir-eltern.de. Wir berichten gerne über jedes gute Projekt oder wir schalten auch gerne eine Link auf Ihre Website, wo Ihr Projekt dargestellt wird.

07/2009:

Wir beginnen unsere Reihe „Die Rechte autistisch Behinderter“ mit einer Abhandlung über das Persönliche Budget. Viele von unseren Lesern werden dies vermutlich schon kennen, aber wir haben auch die Erfahrung gemacht, dass diese vom Gesetzgeber vor noch nicht allzu langer Zeit geschaffene Möglichkeit der Hilfe einigen doch noch nicht bekannt ist. Wenn Sie trotz dieses Beitrags noch Fragen haben oder wenn Sie diesen Beitrag gerne mit anderen Informationen ergänzen möchten, dann schreiben Sie uns einfach (info@autismus-wir-eltern.de).

06/2009: Veranstaltungshinweis:

5. FACHTAGUNG AUTISMUS & AD(H)D vom 18. 9. bis 20. 9. 2009 in Eppelheim

WE HAVE A DREAM!

Jeder von Autismus Betroffene sollte eine individuelle, ganzheitliche Behandlung erhalten. Unter diesem Motto findet in Eppelheim vom 18.9. bis 20.9.09 eine 3-tägige Fachtagung zum Thema Autismus & AD(H)D statt. Teilnehmen werden bekannte Sprecher aus der ganzen Welt. Die Vorträge werden simultan übersetzt (Deutsch-Englisch/Englisch-Deutsch). Zusätzliche Workshops zu verschiedenen Themen sind geplant.

Den Flyer zur Fachtagung mit näheren Informationen können sie hier downloaden. Klicken Sie auf das PDF-Symbol links.

03/2009: WIR ELTERN startet eine neue Beitragsreihe:

Autistisch Behinderte und ihre Rechte

Es kann für autistisch Behinderte eine Vielzahl von Rechten geben, die ihnen der Gesetzgeber als Benachteiligte der Gesellschaft zum Ausgleich eingeräumt hat. Aber leider gibt es nirgendwo eine Liste, was einem autistisch Behinderten so alles zusteht. Auch wird es in den seltensten Fällen der Fall sein, dass Behörden bzw. deren Mitarbeiter von sich aus Betroffene oder ihre Eltern bzgl. der ihnen zustehenden Rechte ausführlich beraten. Das Gegenteil ist leider oft der Fall, nämlich dass Rechte von Behörden zunächst einmal bestritten und daher von den Betroffenen erst im Widerspruchsverfahren oder vor Gericht erstritten werden.

WIR ELTERN ONLINE wird den Versuch unternehmen, Eltern autistisch behinderter Kinder über die Rechte ihrer Kinder möglichst umfassend aufzuklären. Wir werden dabei nicht die einzelnen Gesetze Stück für Stück erläutern, sondern wir werden in verschiedenen, aufeinander bauenden Beispielen versuchen, Sie als Eltern autistisch behinderter Kinder soweit rechtskundig zu machen, dass Sie zumindest wissen, wann es richtig wäre, sich ggf. gegen Behörden zur Wehr zu setzen.

Wenn Sie Anregungen hierzu haben, dann klicken Sie hier.